TG_3c-Vollton

 

Flag_of_Germany_25.svgFlag_of_France_25Flag_of_the_United_Kingdom_25

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11.07.2018 
Wettkampfgymnastik: Platz 2 für Eva Zeh

 

Acht Biberacher Turnerinnen hatten sich für das Württembergische Landesfinale der Wettkampfgymnastik am 30. Juni in Ditzingen-Hirschlanden qualifiziert. Die TG-Gymnastinnen trafen in allen Altersklassen auf ein nicht nur zahlenmäßig stark besetztes Teilnehmerfeld, auch das Leistungsniveau der Konkurrentinnen war sehr hoch. Hoch motiviert starteten die Gymnastinnen in die Einzelwettbewerbe.

Die jüngeren Mädchen mussten nur zwei Übungen aufführen. Die TG-Turnerinnen der F-Jugend (Jahrgang 2011) führten neben einer Übung ohne Handgerät auch eine Ballübung auf. Mit 22,0 Punkten erreichte Dalina Gashi den 5. Platz, dicht gefolgt von ihrer Teamkameradin Alexia Weiß, die sich mit 21,95 Punkten bei insgesamt 12 Teilnehmerinnen den 6. Platz sicherte.

Eva Zeh überzeugte mit ihrem Auftritt ohne Handgerät und einer Keulenübung die Kampfrichterjury in der Altersklasse E8 (Jahrgang 2010). Sie holte sich unter 14 Teilnehmerinnen mit 23,0 Gesamtpunkten einen hervorragenden 2. Platz. Alissa Schulz landete in der gleichen Altersklasse auf dem 9. Platz mit 21,95 Punkten.

Ab dem Jahrgang 2008 mussten alle Gymnastinnen drei Übungen mit verschiedenen Handgeräten zeigen. So absolvierten die Teilnehmerinnen je eine Übung mit Ball, Band und Keulen. Drei Biberacher Mädchen starteten in dieser Altersklasse. Anna-Sophia Popov erreichte mit 32,25 Punkten den 12. Platz und Arina Bogdanov den 8. Platz. Alina Onser verfehlte nur knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen. Sie überzeugte mit der zweitbesten Bandübung und erreichte mit 35,7 Gesamtpunkten den 4. Platz. Einzige TG-Starterin in der Altersklasse D11 (Jahrgang 2007) war Aylin Oskin. Sie freute sich am Ende über Platz 9 in der Gesamtwertung.

 

 

Drei Mal Gold für die Taekwondo-Kämpfer der TG in Tübingen

 

Mit vier Sportlern war die Taekwondo-Abteilung der TG-Biberach beim Black Tiger Cup in Tübingenvertreten. Alle Taekwondoler konnten sich ins Finale vorkämpfen, dreimal ging die TG als Sieger von der Matte.

 

Seinen ersten Turniersieg verbuchte am vergangen Sonntag Konstanin Kryukov. Der 7 jährige Nachwuchskämpfer dominierte die Klasse bis 29 kg und holte verdient Gold. Bei seinem erst vierten Turnierstart machte Kryukov alles richtig und gewann auch das Finale deutlich mit 11:3 gegen den Tübinger Furkan Türk. Auch Nicole Becker und Stella Winter waren nicht zu stoppen und sicherten sich Gold. Im Finale bezwang Becker Selin Karadas aus Stuttgart und bewies, dass man einen Kampf nie verloren geben darf. Trotz Rückstand von 1:5 nach der ersten Runde konnte die 13- jährige Biberacherinnach taktischer Umstellung durch Trainer Kai Penteker, in der zweiten Runde den Kampf noch drehen. Mit kräftigen Halbkreisfußtritten zur Weste und sehr guter Deckungsarbeit gewann Becker am Ende mit 6:5. Mit schweren Kontrahentinnen hatte es diesmal Stella Winter zu tun. Da in ihrer eigentlichenGewichtsklasse keine Starterin gemeldet war, wurde Winter zwei Klassen hochgestuft. Trotz Gewichtsunterschieden von bis zu 10 kg setzte sich Winter durch und holte nach einem Sieg gegen Louisa Favitta im Finale den ersten Platz. Einen weiteren Platz auf dem Siegerpodest sicherte sich Sabrina Milosevic. Sie unterlag lediglich im Finale der Kadettenklasse bis 37 kg und holte somit Silber für die Kreisstadt.

Noch ein weiterer Biberacher war am Sonntag beim Black Tiger Pokal vertreten. Qasim Khan Zadran unterstützte die Wettkampfleitung bei seinem zweiten Einsatz als Kampfrichter und bewies ein gutes Auge beim Punkten.

 

 

Foto: Konstantin Kryukov (links) freut sich gemeinsam mit Trainer Kai Penteker über seinen ersten Turniersieg

 

  

 

 

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier

 

 

 


 

 

 

  

 

   

  

Info_i_50

  

 

Immer informiert, was in der TG Biberach läuft - mit dem TGreport und TGaktuell.
Jetzt online abonnieren:

 

 

Bitte nehmen Sie mich in folgende Verteiler auf: